Allgemein


Anonyme Spieler
63739 Aschaffenburg

Diakonie-Sozialkaufhaus
63739 Aschaffenburg

Die Brücke e.V. Vermittlungsstelle für gemeinnützige Arbeit
63734 Aschaffenburg

Die Brücke e.V. Abteilung Gewaltprävention
63741 Aschaffenburg

Familienseelsorge Dekanat Aschaffenburg
63739 Aschaffenburg

Frauenselbsthilfe nach Krebs Landesverband Bayern e.V.


Gesprächskreis für pflegende Angehörige
63801 Kleinostheim

Hilfe zur Selbsthilfe e.V. – Täter-Opfer-Ausgleich
63739 Aschaffenburg

LAWINE - Beratung, Therapie, Prävention bei sexueller Gewalt
63450 Hanau

Selbsthilfe und Beratungszentrum für Frauen in Aschaffenburg e.V. | Sefra e. V.
63739 Aschaffenburg

Telefonseelsorge


Trauernde Eltern Aschaffenburg e.V.



Frauenselbsthilfe nach Krebs Landesverband Bayern e.V.

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) ist eine der ältesten Krebs-Selbsthilfe-Organisationen Deutschlands. Über 30 Jahren haben wir Erfahrung mit dem Thema Selbsthilfe und dem deutschen Gesundheitswesen gesammelt.

Die Gruppentreffen bilden das Fundament, auf dem die FSH steht, denn nichts kann den persönlichen Kontakt, die Begegnung mit gleich Betroffenen ersetzen. Neben der Beratung und dem Erfahrungsaustausch werden in den Gruppen noch viele weitere Angebote zur Krankheitsbewältigung gemacht.

Es wird ein breites Spektrum an Veranstaltungen angeboten, die von den Gruppen vor Ort organisiert werden, z.B. Vorträge von Experten aus allen onkologischen Bereichen. Wichtigster Höhepunkt für die FSH ist in jedem Jahr die Bundestagung in Magdeburg, auf der ein fachlich anspruchsvolles und interessantes Programm für die Mitglieder des Verbandes geboten wird.

Sachkundige Beratung wird bei uns großgeschrieben. Daher passen wir Inhalte, Struktur und Qualität unserer Beratung beständig an die sich wandelnden gesundheits- und gesellschaftspolitischen Anforderungen an, um überall vor Ort eine qualitativ hochwertige und zielgruppengerechte Beratungsarbeit leisten zu können. Außerdem haben wir ein Qualifizierungsprogramm erarbeitet, mit dem die Mitglieder der FSH intensiv auf ihre Aufgabe als Beraterin und die Landesvorstände auf Führungsaufgaben vorbereitet werden.

In den vergangenen Jahren ist die gesundheits- und sozialpolitische Lobbyarbeit als aktive Interessenvertretung Krebskranker immer stärker in den Fokus der FSH gerückt. Heute arbeiten Mitglieder des Bundesvorstandes und der Landesvorstände in vielen für Krebspatienten relevanten gesundheitspolitischen und medizinischen Gremien mit.

Sehr wichtig sind auch die vielen Kooperationen mit Fachgesellschaften, Verbänden und Kliniken, die unserer Arbeit neue Wege eröffnet haben. Hier konnten wir in den vergangenen Jahren Strukturen aufbauen, die für die Betroffenen hilfreich sind und für die Verbandsarbeit Synergie-Effekte erschließen.

Frauenselbsthilfe nach Krebs: Gruppe Aschaffenburg

Sie möchten Kontakt zur FSH-Gruppe in Aschaffenburg aufnehmen? Herzlich Willkommen zu unseren monatlichen Treffen. Kommen Sie als Betroffene oder mit Ihren Angehörigen. Wir freuen uns auf Sie!

Wir treffen uns

Jeden 3. Montag im Monat
um 14:30 Uhr im Martinushaus
Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg
mit wechselndem Programm und Gelegenheit zum Austausch.

Stammtisch:
Alle 2 Monate nach Absprache


Ihre Ansprechpartnerinnen sind

Anselma Rauch
Tel.: 0 60 28 - 55 06

Ludmilla Oberesch
Tel.: 06021 - 4391293